Volltext: Brief von Reiner Buchegger an Bruno Frey

Selbstverständlich übernehmen wir Ihre Reise- und Aufenthaltskosten; mehr als 
Anerkennung denn als Honorar kann ich Ihnen zur Abgeltung Ihrer Mühe darüber 
hinaus einen Betrag von ATS 10.000,- anbieten. 
Die bisherigen Vorlesungen fanden jeweils an einem Donnerstag statt, ein Termin 
der sich auch hinsichtlich des Besuchs bereits bewährt hat. Unter Berücksichtigung 
der zahlreichen Feiertage kämen als erste Wahl entweder der 19. Oktober oder der 
9. November 2000 in Frage. 
Die Fakultät und ich, ebenso wie vermutlich Professor Rothschild, würden uns sehr 
freuen, wenn Sie aus dem vorgeschlagenen Anlass wieder einmal zu uns nach Linz 
kommen könnten. 
Ich hoffe auf eine positive Antwort und verbleibe 
mit freundlichen Grüßen 
Anlage 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.