Volltext: Der Weg zum Faschismus

»orte xoeunteu docn r>oni nur .iei cn, nass die xme rikaniseke. 
Aul'ruesturg, dazu oient, um aer «tx amerikanischen üchwerindustrif 
xaixkst» 5 ».;«. tu! kosten oes »olkee proxite 2uzuyc..a.nzen, und. 
eins - s., 0 t Lip,.x an &a.»«.enu - c; s *oeunen nie Uc rreh iurray, 
heuther, iiillman doch ivoni nicht ernstlich ».einen.* 
Kurze Zeit spaetsr h* t .-ni-ie Green ure*.tisc*j cssseibe r «s«|tt 
ic Murray. 
Kit oaer ohne Zorn, die retxtionaeren «=•-ner*.scs;uftf fuehre r 
A erixas ua^en in ihr .. Aiaxiirui' eie i.einun c aei i'ertschrittllchen 
k.cnsc-xküit-uebex oie *m&iiranische Adlruestung 0 eteilt. Sie 
»uessen wohl gehr schwere,ie^enoe Gruenoe 0 ehabt .aüen, um sich 
ca zu u ent,.-chliesten. In aei lat, Asenaa ist acute daran, 
eine «iitscuaitsaixtutur zu ernenten, die nie uewerxschalten 
selbet bedroht. Die axerixanisenen uat.erkscnai ten, m iarer 
heu.ti fc en #cr* und au sdeunun t , sind eine Schoepiung c.es New Deal, 
der torisch rittiiehen bur c erlichen Kreise um ivosevelt. Diese 
noch 
Kreise naben iE letzten Kric ö immerhin eine üetr&echtlicne 
holle 0 espielt, und nuten die hxzeese tei Ausbeutung kaegrenzti 
bes.cn raetitt. i.euu sit.u sie in hegierun fe und Verwaltung uit 
iitunpi und btiex aus 0 erottet. Die Vertreter einer relativ 
l*o.- tscnrittlicnen Bourgeoisie haben neute Keinen rnnfluss mehr 
so wie seinerzeit in Deutschlanc 
und eas Monopolkapital, die Ücmyerindustiic, neuen &ix.e Mac nt 
a 
an sich gerissen. Ixe gesamte i-irueciuuIspolitik nrt von 
c er: Direktor c er i*„ettur: t: c v.irtschax t, tilson, beherrscht, 
sch- rineust riexxen 
ccr das Instrument cer Monopole ist. heben ihr verblasst oer 
!r<-sfccent ccr Vereinigtet i o1j€AC*.1j n Ler.r und mehr zu einem Debatten. 
Murray und Green haben nie Axurtitrou.mex geruehrt, weil sie
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.