Full text: Prozesse der Überwälzung und Nachziehung bei Preisen und Löhnen (Inflation)

11 
es sei denn insoweit als die Forderungen des Staats an die 
Steuerzahler durch die Staatsschuld kompensiert werden, die 
ihrerseits entwertet. Hier kommt es wieder darauf an, ob die 
Besitzer der Staatsschuld ihren Konsum reduzieren. 
Was würde sich ergeben, wenn man den Realwert der Geldtitel 
(einschließlich des Geldes) aufrechterhält (entsprechend einer 
Indexrechnung) und damit die erwähnte Vermögensumschichtung 
verhindert? 
Es muß bemerkt werden, daß die Vermögensumschichtung sozial 
keineswegs einheitlich zu beurteilen ist. 2u den Schuldnern, 
✓S,i> die nie entlastet, gehören einerseits jO), der Staat ß) junge 
Leute (Wohnung3kauf etc.) '3') verschuldete Kleinbesitzer und 
mittlere Unternehmen mit ungenügendem Eigenkapital, aber positiven 
technisch-kommerziellem Erfolg; andererseits o^) auch die Groß 
industrie. 
ß) die ungünstigste Seite des Prozesses ist die Erhöhung der 
Preise von Boden, Aktien, Bildern etc. auf die die "Aufbewährungs- 
funktion” des Geldes zum Teil übergeht, die damit einen "valeur 
additional" bekommen. Das bedingt die Prosperität von Spekulanten. 
Durch sie wird ein Teil des Vermögens in Einkommen und Konsum 
umgewandelt. Die Verkäufer der Grundstücke, Bilder etc. 
werden ebenfalls zu Konsum oder Investitionen veranlaßt. 
Die ungünstigste Seite der Inflation ist die Unterminierung 
der rationalen Grundlagen der Wirtschaft. Die Beurteilung jeder 
Aktion wird viel schwerer. Der Kampf um die Verteilung wird oUu^H-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.