Full text: Prozesse der Überwälzung und Nachziehung bei Preisen und Löhnen (Inflation)

- 3 - 
b) Der zweite Zug der Keynes'sehen Theorie, den wir in allen 
Arten von Inflation wiederfinden ist dieser: Es handelt sich 
immer um einen ungelösten Konflikt um die Verteilung des 
Nationaleinkommens: 
Eine Gruppe erzielt ein Einkoxnmensplus auf Kosten anderer 
Gruppen,die keine adäquate Möglichkeit haben, die Ansprüche 
der ersten Gruppe unmittelbar zurückzuschrauben, die sie aber 
nicht zu akzeptieren bereit sind. Ihre Antwort besteht darin, 
nach einiger Zeit ihrerseits eine Einkommenserhöhung durchzu 
setzen, gegen die die anderen Gruppen nicht unmittelbar auf- 
treten können oder wollen. 
Hinterguund der Inflation ist also eine Welt, die dem allge 
meinen Gleichgewicht von WALRAS nicht ähnelt. Dort kommen alle 
Gruppen gleichzeitig zu einer akkordierten durchsichtigen Lösung 
die von allen akzeptiert wird. Hier dagegen werden Einkommens 
relevante Entscheidungen autonom getroffen in Abwesenheit 
eines großen Teils der davon Betroffenen. 
Die melden sich dann später ihrerseits mit autonomen Aktionen 
zu Wort.(Die Preise - und damit Profitmargen - werden von den 
Unternehmern autonom festgesetzt. Die Löhne werden zwischen 
Arbeitern und Großunternehmern in Abwesenheit der übrigen 
Gruppen ausgehandelt, auf deren Rücken die Einigung erfolgt. 
Die Steuerpolitik der öffentlichen Hand ist ein weiteres auto 
nomes Element, etc.).
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.