Full text: Prozesse der Überwälzung und Nachziehung bei Preisen und Löhnen (Inflation)

- 9 - 
vestitionen erfordern, und es wird begünstigt werden durch 
eine Hemmung und Verzögerung des Überwälzungsprozesses. 
Ein anderes Beispiel ist das Ausscheiden von Betrieben, die 
etwa ein gestiegenes Lohnniveau nicht mehr verkraften können. 
Ihr Wegfall bedeutet, daß die Kette der Überwälzung von An 
sprüchen unterbrochen wird, und damit der Prozeß der Fort 
pflanzung der Kostenerhöhungen gedämpft wird. 
Wir können aher im allgemeinen damit rechnen, daß die in 
Frage stehenden Preis-Prozesse endlich sind. Dabei wird für 
das Ausmaß der Dämpfung ausschlaggebend die Langsamkeit der 
Reaktionen (lags) sein. Je länger die eine oder die andere 
Gruppe die Last von gestiegenen Kosten zu tragen bereit ist, 
desto länger ist die Fortpflanzung der Inflation aufgeschoben, 
desto langsamer daher das Tempo der Inflation. 
Als Folge des "Lebens mit der Inflation" hat sich im Laufe 
der Zeit ein Lerneffekt geltend gemacht: Verschiedene Gruppen 
haben (teils mit staatlicher Hilfe) gelernt, die Lasten rascher 
weiterzuwälzen, vor altem große Gruppen, die früher zu den ge 
duldigsten Ruhepunkten des Überwälzungsprozesses gehörten - 
Rentner,Pensionisten, Beamte. Es erscheint logisch, daß diese 
"Dynamisierungen" zu einer Beschleunigung der Inflation führen 
müssen. Wenn durch eine Fortsetzung des "Lernens" die Reaktionen 
immer prompter und die "lags" immer kürzer werden, müßte das 
Tempo der Inflation ins Unendliche wachsen. 
Wir müssen jedoch noch einen bisher nicht erwähnten Faktor in die 
Betrachtung einbeziehen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.