Full text: Kapitalismus ohne Arbeitslosigkeit

% 
Erscheinen am Arbeitsplatz gefährdet, und die Stundenleistung 
verringert wurde. Es gehört natürlich zu den schlimmsten Seiten 
der icapitalisten Ideologie, dass sie sich ein Funktionieren 
des Arbeit sppozesses nicht anders vorstellen kann, als auf dem 
Grundlage der Angst. 
Anderer Grunci casss bei ffidller Beschäftigung ständig 
Aufwärtsbewegung des Lohhniveasu stattfunden wurde, fcan- 
Ed scheint dass diese Befurchtungen einigermassen übertrieben 
sind. Die -^rlßahrung in aer Nachkriegszeit zeigen eine 
gr-Massigun g aer Gewerksc h aften angesichts guter Beschaf tigungslg: 
Schliesslich bedeutet volle Beschäftigung auch noch dass der 
Preis für persönliche Dienstleistungen ( Hausgehilfen) steigt, 
und das tragt nibht wen ig zum Ressentiment gegen volle Beschäftig, 
bei. Ms Fabrikant kann der Kapit. die höheren Lohne auf oen 
Konsum ub erwaizen, aber als Konsument von persönlichen Dienstleist. 
■ 
muss er sie selber zahlen. 
Es ist ausserordentlich wichtig für fortschrittliche 
Sozialisten, zu wissen, aass die Kapitalbesitzer die Forderung 
nach Vollbeschäftigung nie gewahren wurden, obwhol aiesEx es 
in ihrer Mabht liegen wurde. Wir dürfen aber nicht aufhoren, diese 
Forderung laut in konkreter Form zu erheben, weil nur ans dieser 
ständigen Demonstration ces üblen Willens der Kapitals für uns die 
moralische Kraftkommen kann um eine Aenaerung zu schaffen, 
jiine Arbeiterpartei aber, die aie -Arbeitslosigkeit beschönigt 
und Drohung inner weiteren Steigarung ignoriert, spielt dem 
Fascismus in die I-Iande.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.