Full text: Rationalität und Irrationalität in der Wirtschaft

30 
verschiedenem Grad der Rationalität aufzustelien, die sich durch 
ihren -Reichtum an Inhalt unterscheiden; das rationalste wird 
mehr enthalten, etwa Definitionen Über ^unendliche Teilbarkeit 
der Mittel usw., es wird daher bei seiner Anwendung einen hohen 
Grad von Determination erfüllen. Die weniger rationalen Schemata 
werden dagegen immer weniger Inhalt haben und bei ihrer Anwendung 
auch weniger oder weniger genaue Prognosen ermöglichen. Man wird 
dannjfür &edes Schema das Anwendungsbereich angeben können und 
die obige grobe Aussage über die Anwendbarkeit im Bereich der 
Existenzsicherung wird sich verfeinern lassen. Der höchste Grad 
von Rationalität des Handelns (im Sinne der Anwendbarkeit des 
inhaltsreichsten der überhaupt anwendbaren Schemata) wird mut 
masslich nur im Bereich des auf die xxxkkE Eaistenzsicherung ge- 
richetetei Handelns gegeben sein; in dem Bereich des Handelns, 
das schon auf :i höhere Ziele” gerichtet ist, wird die Rationalität 
des Handelns in dem angegebenen Ei«Ig& Sinn gering sein. 
Die Frage der Anwendbarkeit des rationalen 
Schemas ist mit diesen Andeutungen natürlich noch nicht gelöst. 
Dazu becärf es eingehender Beschreibungen der verschiedenen 
Sphären des menschlichen Verhaltens und einer Klassifizierung 
dieses Verhaltens je nach der xxXgxxxxkxidatx Anwendbarkeit der 
verschiedenen rationalen Schemata. Es ist richtig, dass eine 
derartige Untersuchung an den Grenzen dessen liegt, was bis 
jetzt als Nationalökonomie bezeichnet wurde. Man kann aber die 
Arbeit in diesen Grenzgebieten für eine dringende Notwendigkeit 
halten. 
Oktober 1937
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.