Full text: Technologiepolitik und Innovationsförderung

4 
gratis erworben werden konnten. Diese Phase der Imitation hat 
sich erschöpft und es ist nicht möglich diesen Gratistransfer 
ausländischer Technologien weiter zu führen. Wertvolles neues 
Know how bekommt man nur, wenn man gleichwertiges Know how im 
Austausch zu bieten hat. Ansonsten sind Lizenzen nur mit 
starken Beschränkungen, also etwa für ein bestimmtes Absatz 
gebiet (Inland) und mit hohen Kosten zu erwerben. 
Wenn man den Anschluß an die technische Entwicklung der 
industriellen Welt nicht ganz verlieren und hoffnungslos Zu 
rückbleiben will, dann ist die Alternative zur eigenen Ent 
wicklungsarbeit noch am ehesten in den multinationalen Kon 
zernen zu suchen, die neue Technologien ins Land bringen. Beim 
Aufbau einer eigenen Entwicklung werden wir auf die Hilfe der 
multinationalen Konzerne nicht verzichten können; ohne eigene 
Entwicklung jedoch würden wir uns ihnen vollständig ausliefern, 
und damit auch auf eine eigenständige Wirtschaftspolitik ver 
zichten müssen. 
Im günstigen Palle sollte eine Phase der Imitation in ganz 
natürlicher Weise im Wege eines Lernprozesses zu einer 
darauffolgenden Phase der originellen eigenen Entwicklung 
führen, wie das zum Beispiel in den Vereinigten Staaten 
geschehen ist, die ursprünglich die englische Technolgie 
importiert und nachgeahmt haben. In neuerer Zeit sehen wir 
diesen Übergang von einem Transfer ausländischer Technologie zu 
eigener Entwicklung in auffälliger Weise in Japan. In östereich 
ist jedoch dieser Übergang zur originellen Entwicklung nur sehr
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.