Full text: Der Investitionsplan

' 
einmal auf Englixch ( iiie/Ueutsche Fassung des Inrestitionsplans 
wird nicht gedruckt ). Mffs rationale Planung der Investition 
kann natürlich nicht vorgenomgen werden, wenn die Lenkung dey- 
Kreditp djagthajazigeht -, werilae—heqti^--Verhi ndnngpn ^5-nri.'- 
Ueber die Verwendung der "Kredite" besteht ueberhaupt keine 
Kontrolle; das A liegt natuerlich in der Natur der Sache, solange 
man nicht die gesammte Investitionstätigkeit lenkt und plant! 
(£ns ere Planungsbehorden ^isseji--a^er---Tistur 11 cip- ueber die Privat 
mittel der Unternehmen nihcts u»d-^re“zi±ffern--ueber--dle«en-lPttTikt 
sind-hlosser Auf-pu-tzr-Die Ausführung eines tlnvestitionsplanes 
wurde unter anaern roraussetzen dass iaa^eine Investition, 
a- 
die man nicht wünscht verbieten kann. Von einer solchen 
Handhabe ist natürlich keine Hede. 
/Sieg« 
Der Plan strotzt vop^Ankündigungen künftiger 
• d^r wirtschtelt lichten Pijont. jp^s Zahlungsbilanzcj/ef ipi 
reduzier]. werden. |)ie Atmosphäre von Irrealita 
/irtschaf ts 
die oesterreichiscb 
e—K-Qfflffiunlrqdas- cLea „de ne ral T s phnngk-a- 
auf 
iwird^ um 
itl der sieb 
erinnef 
<2***£<■'yr* n^u ^ 
jupblitik bewegt, 
$&s>.Ts~ee.J/" 
—A- ‘ 4£2 ^ t ~ 
c.-/ 
gi'sh* >*-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.