Full text: Zeitzeuge

4 
andere Stellvertreter des Chefs, telegraphierte Morgenstern, 
gleichzeitig rief er Kienböck, den Presidenten der 
Nationalbank auf den Plan und damit war der mutige Aufruf 
zur Rettung im letzten Augenblick erstickt. Der gescheiterte 
Versuch lag auf derselben Linie wie der Versuch der Regierung, 
wenige Wochen vor dem Ende, als schon strategische Positionen 
(wie das zentrale Telegrafenamt) aufgegeben waren, 
eine Akfmodierung mit den Resten der Sozialdemokratie zu 
suchen. Zu spät. Wenige Monate später wurde Schachtsche 
Politik in der Tat in Österreich realisiert, freilich 
für ganz andere Ziele. 
Nach dem Anschluß wurde ein kommissarischer Leiter eingesetzt, 
der mänen Kollegen Adolf Kozlik und mich im Auftrag der 
Gestapo vom Institut entfernen mußte. Kozlik war revolutionärer 
Sozialist, ich war bloß lauthals anti-nazi aber unversöhnlich. 
Der kommissarische Leiter hat sich mir gegenüber korrekt 
benommen und den Gehalt und Abfertigung bezahlt, er hat 
mir sogar angeboten mir eine kommerzielle Stellung in 
Deutschland zu verschaffen ( dort wo man mich nicht kannte ). 
Die Möglichkeit einer Karriere als Nationalökonom war für 
mich nicht mehr gegeben. Die österreichischen Ökonomen im 
Ausland haben sich aber als hilfreich erwiesen. Mises hatte 
eine Liste von Leuten, denen geholfen werden sollle. 
Nach dem Zerbröckeln der geistigen Infrastruktmr ist freilich 
nicht allzuviel übriggeblieben, abgesehen von der künftigen 
Gereration, etwa Kozlik, mich, die gerade fertig gewordenen 
wie Kurt Rothschild, die wieder studierenden Eduard März 
( der bei Schumpeter in die Vorlesung ging ). Von den 
Ökonomieprofessoren Morgenstern (zufällig gerade in U.S.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.