Wissenswertes zur Reklamemarke

Die Geschichte der Verschluss- und Reklamemarke lässt sich bis in die Zeit des Biedermeier zurückverfolgen. Die ursprüngliche Funktion war das Versiegeln von Briefen, wie das abgebildete Kuvert, welches eine Reklamemarke aus dem Jahr 1929 enthält, zeigt. Größere Bedeutung erlangte die Reklamemarke jedoch als Werbeträger und Sammelobjekt. So gab es in der Blütezeit der Reklamemarke, zwischen 1900 und 1914, mehr Sammler von Reklamemarken als von Briefmarken. Zu Beginn warben Reklamemarken meist für Ausstellungen, später wurden sie auch von Unternehmen als Werbemittel für ihre Produkte bzw. ihre Marken eingesetzt.

Markenarten

Anlassmarke

Anlassmarken bilden ebenfalls eine Untergruppe im Gesamtgebiet der Reklamemarken. Sie wurden, wie schon der Name sagt, gedruckt, um einen bestimmten Anlass bekannt zu geben, ein Jubiläum zu feiern oder um als Werbemittel für Ausstellungen, Messen und Kongresse zu fungieren. Ausstellungsmarken waren oftmals die verkleinerte Form des für die Ausstellung werbenden Plakats.

Militärmarke

Nach dem enormen Aufschwung der Reklamemarken begann sich auch das Militär dieser Propagandamethode zu bedienen. Dargestellt wurden meist die Gründer oder Kommandanten der einzelnen Regimenter oder Truppen. Im ersten Weltkrieg floss der Erlös einiger Militärmarken karitativen Zwecken zu.


Reklamemarke

Die ursprüngliche Bedeutung der Reklamemarken lag im Verschließen von Briefen. Sie wurden aber nur kurze Zeit als reine Verschlussmarken verwendet und entwickelten sich bald zum begehrten Sammelobjekt. Im Speziellen sind darunter jene Exemplare zu verstehen, die für ein Produkt Werbung betreiben. Es gibt sie als Einzelmarken oder als komplette Serien.


Sammelbild

Sammelbilder sollten durch ein Bildpräsent etwa in Form des Kaufmannsbildes, Automatenbildes oder der Werbeoblate der Ware beigelegt werden, um den Kunden einen Anreiz für einen erneuten Kauf zu geben. Später wurde dieser Effekt durch die Ausgabe von Serien noch verstärkt.


Siegel

Die runden oder ovalen Marken wurden oft mehrfarbig bedruckt und geprägt. Vorerst waren es vor allem Ämter und andere offizielle Stellen die sich ihrer bedienten. Später wurde die Siegelmarke auch von Privaten oder Geschäftsleuten für ihre Werbezwecke genutzt.


Signet

Signets oder Signete nennt man die seit dem 15. Jahrhundert gebräuchlichen Drucker- und Verlegerzeichen. Ursprünglich hatte das Signet die Bedeutung einer Herkunfts- oder Urhebermarke. Später fand das Signet auch für andere Werbungen Verwendung.


Veranstaltungsmarke

Veranstaltungsmarken gehören zu den Reklamemarken. Sie wurden für bestimmte Veranstaltungen wie zum Beispiel Heimatfeste ausgegeben.

Wehrschatzmarke

Als Wehrschatzmarken werden die Spendenmarken von nationalen Vereinen bezeichnet.

Wohltätigkeitsmarke

Wohltätigkeitsmarken sind sowohl den Verschlussmarken als auch den Reklamemarken zuzurechnen. Ihre Besonderheit liegt darin, dass durch ihren Verkauf ein wohltätiger Zweck gefördert wurde.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.